Skip to main content

6 Tipps: So findest du das richtige Laufband für zu Hause!

Ein Laufband für Zuhause zu finden kann manchmal ganz schön schwer und anstrengend sein! Aber gerade in der jetzigen Zeit, im Winter und mit den gesundheitlichen Herausforderungen, ist es wichtig sein Immunsystem zu stärken. Dies geht natürlich auf zwei einfache Arten. Zum einen mit gesunder Ernährung und zum anderen durch sportliche Aktivitäten.

 

Was aber wenn es draußen regnet, stürmt oder schneit? Oder wenn man die Fitnessstudios im ganzen Land schließt?

 

Die Lösung wäre zum Beispiel ein schickes Laufband für Zuhause. Hier gibt es unzählige Varianten. Als erstes wäre einmal Wichtig herauszufinden, ob du noch ein Lauf-Anfänger bist, oder ob du schon zu den „Sport-Junkies“ gehörst!?

 

Ein Anfänger Laufband für Zuhause

 

Es gibt viele Punkte, die man als Anfänger beim kauf eines Laufbands beachten sollte. Die wichtigsten habe ich dir hier einmal zusammen gestellt.

 

  • Geschwindigkeit
  • Dämpfung
  • Motorleistung
  • Computer Ausstattung
  • Vorteile und Nachteile

 

Geschwindigkeit:

 

Für Laufband Einsteiger ist ein Laufband mit einer Geschwindigkeit von 10-15 km/h vollkommen ausreichend. Wenn ich hier von Einsteigern oder Anfängern spreche, dann meine ich Personen die gerade erst mit dem Sport anfangen oder schon einen längeren Zeitraum keinen Sport mehr gemacht haben.

 

Anfänger sollten mit einem zügigen gehen starten (4-6 km/h). Nach ein paar Tagen, oder Wochen je nach Training und körperlicher Verfassung, kann man dann das Tempo auf ein leichtes Joggen erhöhen (6-8 km/h). Erst danach kann man auf seinem Laufband zu Hause auf einen längeren Dauerlauf mit Geschwindigkeiten von bis zu 10 km/h umsteigen.

 

Aus diesem Grund ist es ausreichend, wenn du über ein Laufband für Zuhause nachdenkst, wenn das Gerät solche Geschwindigkeiten erreichen kann.

 

Dämpfung:

 

Bei der Dämpfung hinken gerade die Anfänger Laufbänder etwas hinterher. Hier sollte man sich tatsächlich etwas Zeit nehmen und sich die Geräte sorgfältig anschauen. Oftmals wird gerade ein Anfänger Laufband ohne großartige Dämpfung angeboten.

 

Nur sehr wenige Laufbänder verfügen über eine 6 Zonen Dämpfung oder besser noch eine 8 Zonen Dämpfung. Die Dämpfung ist für gelenkschonendes Laufen zuständig. Daher solltest du gerade als Anfänger bei deinem Laufband für Zuhause auch darauf achten!

 

Motorleistung:

 

Auch hier gibt es massive Unterschiede. Wichtig für dich zu wissen, ist, dass eine Motorleistung von 0,7 bis 1,5 PS gerade für Einsteiger vollkommen ausreicht. Diese Leistung treibt dein Laufband entspannt auf bis zu 10 km/h an.

 

Gerade ein Anfänger Laufband für Zuhause (unter 400,- €) ist oft gar nicht mit einer größeren Motorleistung zu haben.

 

Erst die teureren Laufbänder haben oftmals eine stärkere Motorleistung. Dadurch erreicht das Laufband auch höherer Geschwindigkeiten und läuft auch bei längerem Betrieb, z. Bsp. bei einem Dauerlauf von 40-60 min rund und fängt nicht an zu eiern oder zu quietschen.

 

Computer Ausstattung:

 

Zur Grundausstattung sollte dein zukünftiges Laufband für Zuhause eine Anzeige haben, die dir einen Überblick über die gelaufene Zeit, die gelaufenen km und wenigstens die verbrauchten Kalorien gibt.

 

Oft sind selbst bei einem günstigen Laufband für Zuhause schon ein LCD-Display vorhanden. Diese Displays sind zwar meist etwas kleiner, aber beleuchtet und vollkommen ausreichend.

 

Die meisten Laufbänder haben auch noch vorinstallierte Trainingsprogramme, Schnellwahltasten mit denen man die Geschwindigkeit einstellen kann und einen Notaus-Knopf um das Laufband im Notfall sofort zu stoppen.

 

Vorteile: Nachteile:
  • recht günstig (200-400,- €)
  • Schwache Motorleistung
  • für Anfänger geeignet
  • Oft nicht sehr robust
  • gehen, walken, leichtes Joggen sind möglich
  • Nicht zum langen und schnellen Joggen geeignet
  • Bei regelmäßiger Nutzung ist eine Gewichtsreduktion möglich
  • Kleine Laufflächen
  • Ausdauer- und Konditionsaufbau möglich
  • Nicht für große Menschen geeignet

 

Dein Laufband für Zuhause als Fortgeschrittener oder Lauf-Profi

 

Als fortgeschrittener Läufer achtet man dann schon etwas mehr auf Qualität. Somit ist das Laufband dann meist auch etwas teurer und fängt so ab 400,- € an, sollte aber die 1000,- € nicht überschreiten. Erst als Lauf-Junkie oder Hochleistungssportler sollte man sich ein Laufband für Zuhause holen, welche über 1000,- € kostet.

 

Aber ein Laufband zwischen 400,- und 1000,- € ist oft schon sehr gut ausgestattet. Die meisten Laufbänder haben in dieser Preisklasse ordentliche LCD-Displays ab einer große von 5,6“ mit denen du deine Fitnesswerte Messen kannst.

 

Ausserdem verfügt solch ein Laufband für Zuhause meist über einen kräftigeren Motor. So gibt es Laufbänder mit 2-6 PS starken Elektromotoren die das Laufband dann auch zügig auf schnelle 15-20 km/h beschleunigen können.

 

Auch die Laufflächen selbst sind hier schon ganz anders. Zum einen sind die Laufflächen größer, sodass die Laufbänder auch sehr entspannt von großen Menschen benutzt werden können. Aber auch die Dämpfung ist hier gegeben und bei einigen Geräten sogar sehr, sehr gut!

 

Gerade ein Laufband für Zuhause in der Preisklasse zwischen 400,- und 1000,- € hat in den meisten Fällen auch eine Steigungsfunktion inklusive. Allerdings gibt es auch hier unterschiede. Ein gutes Laufband erreicht schon eine Steigung von bis zu 15%.

 

Durch all diese Funktionen lässt sich daraus ein abwechslungsreiches Training zusammenstellen. Egal, ob du mit deinem Laufband für Zuhause nur ein paar Kilos verlieren möchtest, deine Ausdauer steigern möchtest, oder du ein Leistungsintensives Cardio Training auf deinem Trainingsplan stehen hast.

 

Mit diesen Laufbändern ist das durchaus möglich. Weitere Überblicke, Tests und Vergleiche für dein Laufband für Zuhause findest du hier…


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *